Viele Filme werfen philosophische Fragen auf. Im Blockseminar Philosophie im Film werden wir unseren Blick für philosophische Themen in Filmen schärfen und zentrale philosophische Probleme anhand ausgewählter Filme untersuchen. Dabei werden wir einerseits versuchen, durch diesen besonderen Zugang Themen wie den Skeptizismus, das Problem der Willensfreiheit, den Utilitarismus oder den Sinn des Lebens genau zu beleuchten. Geplante Filme sind u.a. Matrix, Memento, Inception, Antz, und Das Siebte Siegel. Dazu werden wir Auszüge aus relevanten philosophischen Texten lesen, z.B. von Platon, Locke, Kant oder Sartre. Andererseits werden wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie sich das Medium Film didaktisch am besten nutzen lässt, um philosophische Themen anzugehen. Damit richtet sich das Seminar in besonderem Maße an zukünftige Lehrer_innen.


In der Vorbesprechung werden die Referate verteilt. Die Studierenden können eigene Vorschläge einbringen, welche Filme und Themen wir behandeln werden. Der Termin des Blockseminars kann auch noch verschoben werden, falls das gewünscht wird.

Rückfragen an:eva.schmidt@mx.uni-saarland.de

Literatur:

  • Mary Litch und Amy Karofsky (Hg.), Philosophy Through Film, New York: Routledge 2015.
  • Volker Steenblock, Philosophieren mit Filmen, Tübingen: Francke Verlag 2013


Prüfungsleistung: Referat mit Ausarbeitung

Vorbesprechung: 06.01.2017, 12:00-14:00 Uhr
Blockseminar: 27.02-03.03.17, jeweils 9:00-12:00 und 13:30-15:45 Uhr
Raum: Geb. C 5 2, Raum 202

Dieses Seminar wird einen Überblick über John Rawls' Werke geben: Es wird sich mit den wichtigsten Aspekten seiner drei Hauptwerke (Eine Theorie der Gerechtigkeit 1971, Politischer Liberalismus 1992, Das Recht der Völker 1999) befassen und die bedeutendsten Kritiken an seinen Thesen auch ansprechen. Wir werden uns besonders auf John Rawls' Methode(n) konzentrieren.

Primärliteratur:

  • Rawls, John: Eine Theorie der Gerechtigkeit, übers. von U. Wolf, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1975.
  • Rawls, John: Politischer Liberalismus, übers. von W. Hinsch, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1998.
  • Rawls, John: Das Recht der Völker, übers von W. Hinsch, Berlin: W. de Gruyter 2002. 
Sekundärliteratur:

  • Freeman, Samuel (Hrsg.): The Cambridge Companion to Rawls, Cambridge, UK: Cambridge University Press 1998.
  • Hinsch, Wilfried: Gerechtfertigte Ungleichheiten, Berlin: W. de Gruyer 2003.
  • Höffe, Otfried (Hrsg.): John Rawls. Eine Theorie der Gerechtigkeit, Berlin: Akademie-Verlag 1998.
  • Kersting, Wolfgang: John Rawls zur Einführung, Hamburg: Junius 1993.
  • Kersting, Wolfgang: Gerechtigkeit und öffentliche Vernunft, Paderborn: mentis 2006. 
  • Mandle, John u. Reidy, David A.: A Companion to Rawls, Oxford: Blackwell /John Wiley 2015.
  • Pogge, Thomas: John Rawls, München: C.H.Beck 1994.
  • Pogge, Thomas: Realizing Rawls, Ithaca: Cornell University Press 1989.
Datum:     28.10.16; 4.-5.2.17; 18.-19.2.17
Uhrzeiten: 28.10.2016 von 15-16Uhr: Vorbesprechung
4.2.2017 von 9-18Uhr
5.2.2017 von 9-16Uhr
18.2.2017 von 9-18Uhr
19.2.2017 von 9-16Uhr