Nachdem im 19. und 20. Jahrhundert mehrere Versuche unternommen wurden, klassische metaphysische Fragen aus der Philosophie zu verbannen, hat die Metaphysik in den letzten Jahrzehnten eine bemerkenswerte Renaissance erlebt. In diesem Seminar werden wir uns mit einigen zentralen Problemen der Metaphysik beschäftigen: Was ist Zeit? Was meinen wir, wenn wir von ‚Veränderung‘ sprechen? Kann ein Mensch ‚derselbe bleiben‘, obwohl er sich verändert? Gibt es neben Einzeldingen auch Universalien? Warum existiert überhaupt etwas, und nicht vielmehr nichts? Textgrundlage des Seminars ist das Buch Riddles of Existence von Earl Conee und Ted Sider, in dem diese und andere Fragen spannend und prägnant behandelt werden.

Literatur

Conee, Earl; Sider, Ted (2015): Riddles of Existence. Second Edition. Oxford: Oxford University Press.

Zeit: Dienstag, 12–14 Uhr
Ort: Geb. C7 2, CIP-Pool (0.05)