Das Ziel des Seminars ist es, anhand der Diskussion verschiedener Texte einen Überblick über wichtige Fragestellungen der philosophischen Ästhetik zu gewinnen. Eine zentrale Rolle sollen dabei ästhetische Fragestellungen im Zusammenhang mit Fiktionen einnehmen. Deswegen lässt sich das Seminar in zwei inhaltliche Blöcke gliedern.

Zuerst verschaffen wir uns einen Überblick über grundlegende Fragestellungen der philosophischen Ästhetik: In welchem Verhältnis stehen Kunst und Ästhetik? Was ist ein Kunstwerk bzw. lässt sich der Begriff überhaupt definieren? Welchen ontologischen Status haben Kunstwerke? Was sind ästhetische Eigenschaften und ästhetische Urteile? Was kennzeichnet eine ästhetische Erfahrung?

Im zweiten Teil des Seminars kommen wir verstärkt auf Fragen zu sprechen, die sich aus unserem Umgang mit fiktionalen Werken ergeben, u.a.: Was ist Fiktionalität? Wie kommt unsere Vorstellungskraft bei der Beschäftigung mit Fiktionen zum Einsatz? Können wir von fiktionalen Werken etwas lernen?

Genauere Informationen zum Ablauf und ein Überblick über die relevante Literatur werden ab Anfang April in Moodle bereitstehen. Die behandelten Texte sind englischsprachig, weswegen solide Englischkenntnisse Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar sind.

Zeit: Mittwoch, 14–16 Uhr
Ort:  Geb. C5 2, Raum 2.02