Sonstige aktuelle Mitteilungen

StudienanfängerInnen: herzlich willkommen!

 
Nutzerbild IT-Zentrale Philosophie
StudienanfängerInnen: herzlich willkommen!
von IT-Zentrale Philosophie - Montag, 3. April 2017, 09:15
 

Liebe StudienanfängerInnen,

herzlich willkommen in der Philosophie! Wir freuen uns, dass Sie da sind, und wünschen Ihnen viel Freude beim Studieren.

Um Ihnen den Einstieg ein wenig zu erleichtern, versuchen wir hier, einige der Fragen, die Sie vermutlich haben, zu beantworten und einige Tipps zu geben.


WELCHE VERANSTALTUNGEN?

Wenn Sie sich fragen, welche Veranstaltungen Sie besuchen sollen, dann schauen Sie bitte in die für Sie einschlägige Studienordnung. Wenn Sie beispielsweise Philosophie studieren und einen Bachelor anstreben, dann schauen Sie in die BA-Ordnung 2013 inkl. Änderungen, die Sie wie alle aktuellen Studienordnungen auf der Seite

http://www.uni-saarland.de/fachrichtung/philosophie/studium/studienordnungen.html

finden. In § 6 dieser Ordnung sind die Studien- und Prüfungsleistungen gelistet, die Sie erbringen sollten, und es wird Ihnen auch ein Studienplan ans Herz gelegt. Sie sollten Veranstaltungen besuchen, die in der Spalte „Regelstud.-Semester“ mit einer 1 oder einer 2 gekennzeichnet sind und im Sommersemester angeboten werden, z. B. die Einführung in die Praktische Philosophie, die Einführungen in die Geschichte der Philosophie, die Einführung in die Philosophie des Geistes / Anthropologie. Was im Sommersemester angeboten wird, finden Sie sowohl im LSF

https://www.lsf.uni-saarland.de/qisserver/rds?state=user&type=0)

als auch unter dem Link »Aktuelles Vorlesungsverzeichnis« auf der Homepage des Philosophischen Instituts, Unterseite »Studium«, und am Schwarzen Brett des Instituts (Geb. C5.2, 1. Obergeschoss).


MOODLE

Wichtig ist Moodle, die Online-Lernplattform, mit der das Philosophische Institut arbeitet:

http://www.uni-saarland.de/fachrichtung/philosophie/moodle.html.

Sie finden in Moodle Informationen und Materialen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen: Texte, die in Seminaren gelesen werden; Handouts, die in Vorlesungen zur Verfügung gestellt werden; und anderes. Sie müssen sich, um Moodle nutzen zu können, einmal generell für Moodle anmelden – und anschließend zu den einzelnen Veranstaltungen, die Sie besuchen. Nur so haben Sie Zugriff auf die zu den einzelnen Lehrveranstaltungen gehörenden Informationen und Materialien.

Wichtig ist außerdem die Startseite von Moodle, »Aktuelles«, auf der Sie bereits sind, wenn Sie diesen Text lesen. Auf der Startseite finden Sie aktuelle Informationen, darunter auch zu den jeweiligen Ereignissen des Semesters: zu Gastvorträgen, institutsweiten Feiern etc.


ENGAGIERT STUDIEREN

Unser wichtigster Tipp lautet: Tun Sie nicht nur, was Studienordnungen und Lehrkräfte von Ihnen fordern, sondern gehen Sie eigenständig darüber hinaus – formen Sie Ihr Studium selbst, in den Vorlesungszeiten wie auch in den vorlesungsfreien Zeiten.

Einige konkrete Anregungen: Kümmern Sie sich um Praktika. Arbeiten Sie an Ihren Fremdsprachen. Denken Sie über Zusatzkompetenzen nach, die nicht jede GeisteswissenschaftlerIn hat: Wie wäre es mit etwas Jura, Mathematik, Physik, Ökonomie …? Belegen Sie Kurse zu Schlüsselkompetenzen – sie werden vom Zentrum für Schlüsselkompetenzen

http://www.uni-saarland.de/einrichtung/zesh.html

angeboten: Schreiben, Präsentieren, Rhetorik, Selbstorganisation etc. Studieren Sie mindestens ein Semester lang im Ausland. Lesen Sie philosophische Werke. Erringen Sie Noten, die es aussichtsreich machen, dass Sie sich um Stipendien bewerben. Nehmen Sie teil am Leben des Philosophischen Instituts und gehen Sie insbesondere zu den Gastvorträgen, die angeboten werden. Werden Sie Mitglied in der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP), so dass Sie in den Genuss von deren E-Mail-Verteiler und Veranstaltungen kommen. Et cetera.


WEITERE FRAGEN

Sie werden viele Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden. Behalten Sie diese Fragen bitte nicht für sich, sondern stellen Sie sie: zuvörderst unserem Fachrichtungsreferenten, Dr. Oliver Petersen – oder auch anderen: den Lehrenden, deren Veranstaltungen Sie besuchen; der Fachschaft; oder Mitstudierenden, die schon länger dabei sind; den beiden VertrauensdozentInnen Dr. Eva Schmidt und Dr. Oliver Petersen. Sie werden merken: Alle geben gerne selbst Auskunft oder sagen zumindest gern, an wen Sie sich wenden sollten.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start!

Mit besten Grüßen

Ulla Wessels
Stellvertretende Geschäftsführende Professorin des Philosophischen Instituts